Gottesdienste
Gottesdienste
Publikationen
Publikationen
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Themen
Themen


Predigt 20. Sonntag nach Trinitatis, 17. Oktober, von Ulrich J. Hauck zu 1. Thessalonicher 4, 1-8

SEINE Heiligkeit ist deine Heiligkeit


NbC-Profilkonferenz abgesagt

Mit großem Bedauern und schweren Herzens hat der NbC-Vertrauensrat heute einmütig die Entscheidung getroffen, die Profilkonferenz am 30. Oktober in Landau abzusagen. Nähere Informationen dazu stehen in unserem Rundschreiben.


Predigt 19. Sonntag nach Trinitatis, 10. Oktober, von Ulrich J. Hauck zu Johannes 5, 1-18

Wo ist Dein Teich Bethesda?


Predigt Erntedank, 3. Oktober, von Ulrich J. Hauck zu 2. Korinther 9, 6-15

Gott aber kann - alle Zeit volle Genüge



Christsein in Coronazeiten

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt

 

Die neue Broschüre von Pastor Dr. Joachim Cochlovius "Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt - Christsein in Corona-Zeiten" kann hier heruntergeladen oder hier bestellt werden.

 

 

Gebetsaufruf in ernster Lage:

Wir erleben in diesen Wochen etwas Außergewöhnliches. Ein kleines unsichtbares Virus bringt die ganze Welt ins Wanken. Medizin und Wissenschaft haben noch kein Gegenmittel zur Hand. Die Möglichkeiten der Politik sind begrenzt. Ängste greifen um sich: vor Ansteckung und Tod, vor Isolation und Einsamkeit, vor Versorgungsengpässen, vor negativen wirtschaftlichen Folgen und gesellschaftlichen Konflikten. Bitte laden Sie den Gebetsaufruf hier herunter.



Neues Buch von Dr. Stefan Felber

Kein König außer dem Kaiser?

Warum Kirche und Staat durch Zivilreligion ihr Wesen verfehlen

Felber-Könige-Cover-rgb

 

ISBN: 978-3-946083-60-3
Preis: € 14,80

 

Nähere Infos und Bestellungmöglichkeit HIER

 

 


Stimmen zum Buch:

Manche Vorgänge sind hochwirksam, aber wenig bekannt und selten benannt. Dazu zählt auch „Zivilreligion“, wodurch Staat und Kirche vermischt werden. Dabei sieht eine breite Zeugenschaft aus Bibel, Luther, Barmen 1934 und die deutsche Verfassung eine klare Unterscheidung vor. Staat und Kirche sind unaustauschbar und unersetzlich, doch Zivilreligion verwischt die Grenzen mit fatalen Folgen. Es ist Felber sehr zu danken, wie er in diese Problematik einführt. Sein Weg zur Klärung verdient breite Beachtung!

Karl Baral, Autor von „Zivilreligion oder Christusnachfolge?“ (Nürnberg 2019)

 

Wie konnten Kirchen nur Gottesdienstverbote hinnehmen? Selbstgewählte Bedeutungslosigkeit! Wer dieses Buch gelesen hat, blickt tiefer und versteht, warum der Staat die Christen braucht, ihnen aber Freiheit lassen muß. Felber geht in den Spuren des großen Staatsethikers und Mitbegründers der Bekenntnisbewegung, Prof. Walter Künneth („Politik zwischen Dämon und Gott“, „Der Christ als Staatsbürger“). Schon das lohnt die Lektüre!

Peter Hahne, ZDF-Journalist und Bestseller-Autor („Seid ihr noch ganz bei Trost?“ u.a.)

 

Ich freue mich sehr über dieses Buch. Felber sorgt für wichtige Klärungen. Die Durchdringung der Gesellschaft mit den Zehn Geboten und christlichen Werten bleibt eine unverzichtbare Aufgabe der Kirche. Aber die Manipulation der Gebote und Werte durch den Staat würde zum Ende der Freiheit führen.

Hansjürg Stückelberger, Gründer von CSI und von Stiftung Zukunft CH,  Autor von „Europas Aufstieg und Verrat“ sowie  „Demokratie, Freiheit und christliche Werte“

 

„Viele Staaten entfalten in unserer Zeit einen religiösen Charakter wie einen Gottesersatz oder Heilsbringer. Sogar Kirchen dienen sich solchen Staaten an. Stefan Felber hilft dem Leser, sich darüber im Lichte des Alten und des Neuen Testaments ein Urteil zu bilden. Hochaktuell!“

Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter, Philosoph und Theologe


Diskussionsbeitrag von Dr. Friedemann Lux anhand des Liedes "Du, meine Seele singe"

Paul Gerhard zur Zukunft Deutschlands

Wir freuen uns auf Rückmeldungen und weitere Diskussionsbeiträge.


Achtung: Trigger für Ossis!

Wie das scheinbar gerechte Gendern unsere Sprache verkompliziert und   einer neuen Angst Vorschub leistet

"Ich wehre mich dagegen und werde bis auf die Anrede konkreter Menschen bei der maskulinen Form bleiben ... ich möchte einem Zeitalter der Angst und Unterwürfigkei keinen Vorschub leisten."

Der ganze Artikel von Pastorin Dr. Katharina Dang (Deutsches Pfarrerblatt 8/2021) ist HIER zu lesen.


"Demo für alle" veröffentlicht kurze Lehrfilme auf Deutsch

Neue Aufklärungsvideos für Familienschützer

Ob in den Nachrichten, in Netflix-Serien, Castingshows oder auf YouTube: die Propaganda  läuft auf allen Kanälen. Die Gender- und LSBT-Ideologien sind nicht mehr nur Inhalt von Vorlesungen und Seminaren im akademischen Betrieb, sondern, verpackt in künstliche neue Sprache und bunte Bilder, in unseren Alltag eingedrungen. Dort prägen sie v.a. die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.

Dagegen zu protestieren ist wichtig und hat bereits zu vielen Erfolgen geführt. Aber das allein reicht nicht. Entscheidend ist es, in die Offensive zu gehen und Gegenaufklärung zu betreiben: Dabei müssen unsere Argumente gut verständlich und leicht zu verbreiten sein und das natürliche Empfinden der Menschen ansprechen. Nur so können wir andere für den Schutz von Ehe, Familie und Kindern sensibilisieren und über die eigenen Kreise hinaus wirken.

Um das zu bewerkstelligen, präsentiere ich Ihnen heute das neue Video-Projekt „Was meinst Du?“. Das US-amerikanische christliche „Colson Center“ produziert regelmäßig professionelle, animierte Erklärvideos zu vielen Fragen des Familien- und Lebensschutzes. Unser DemoFürAlle-Team und die Mitarbeiter des „Colson Centers“ haben gemeinsam einen deutschen YouTube-Kanal eröffnet und deutsche Titel und Untertitel für viele Videos verfasst.

 

Schauen Sie sich jetzt die ersten kurzen Videos zu aktuellen Themen wie Transgender-Ideologie, Geschlechtsumwandlungen, Konversionstherapien, Homosexualität, Intersexualität, Geschlechtsidentität und Elternschaft an.

 

Verbreiten Sie die bitte diese Videos unter Ihren Freunden und Bekannten sowie auf Facebook, WhatsApp, Telegram, Twitter & Co. Und bleiben Sie unbedingt dran: In den kommenden Wochen werden weitere Videos hochgeladen, u.a. zu Leihmutterschaft, Gender-Ideologie und „Kinderrechten“. Wenn Sie einen YouTube-Account haben, abonnieren Sie bitte den Kanal, um kein neues Video zu verpassen.

 

Lassen Sie uns mit diesen erfrischenden Videos der familienfeindlichen Propaganda entgegentreten!

Herzliche Grüße, Ihre
Hedwig von Beverfoerde


Kommentar von Peter Hahne zur jüngsten Kirchenstatistik

Kirche, die keiner mehr braucht

In Massen flüchten die Gläubigen aus ihren Kirchen. Dabei müßten Austrittswillige oder „Zwangsmitglieder“ (durch Taufe oder Elternhaus) doch schon längst weg sein. Die Zahlen waren bereits in den letzten Jahren dramatisch hoch. Jetzt geht es an die Substanz. Diesmal ist es so, als würden die Bundesländer Bremen und  Saarland geschlossen ausgetreten sein oder die Metropole München, wenn man nämlich Kinder und Muslime etc. abzieht: insgesamt 441.000 Mitglieder kehrten beiden Großkirchen im Jahr 2020 den Rücken. 

Fast zu gleichen Teilen Katholiken und Protestanten. Das überrascht, versteckte sich die EKD doch immer gern hinter dem Argument, der katholische Mißbrauchsskandal wäre Hauptursache der Austritte. Nun ist es gerade der ach so fortschrittliche und moderne Protestantismus mit seinen Bischöfinnen, Pastorinnen, Flüchtslings-Rettungs-Schiffen, Bibeln „in gerechter Sprache“ und dergleichen, der nicht weniger zur Ader gelassen wird als ein Katholizismus, der ja gerade erst beginnt, die EKD links zu überholen. Hier weiterlesen



Wie man evangelische Kirche abschafft

Unnot des Evangeliums

"Der Lockdown an sich ist nicht das Problem. Das Problem ist der Lockdown des Evangeliums durch die Evangelischen. Das freiwillige Niederlegen der Arbeit ..."

So beginnt der lesenswerte Artikel von Dieter Becker im Deutschen Pfarrerblatt 5/2021, hier in voller Länge.


Vortrag von Pfarrer Dr. Stefan Felber beim Mitglieder- und Freundestreffen des Gemeindehilfsbundes, Krelingen, 15.5.2021

Kirche, Corona und Staat: Man muß Gott mehr vertrauen als den Menschen!


Alles nur Unfug oder eine gewaltiges Umerziehungsprogramm?

Was steckt eigentlich hinter dem >Gender-Sternchen<?

„Was für ein gewaltiges Umerziehungsprogramm (zur Früh- und Pansexualisierung) der Gesellschaft schwebt da im Gender-Mainstream vor, ansatzweise über Bildungspläne! Was für ein Paradigmenwechsel!“

Der badische Pfarrer Hans-Gerd Krabbe zeigt Hintergründe auf und beschreibt, welche Wolken am Horizont aufziehen.


NbC-Mitgliederversammlung vom 25. April


Neu: Broschüre zum Weitergeben

Mit Christus in der Welt leben!

Im Vorwort schreibt Pfarrer Ulrich Hauck: Das Kräutercafé zwischen Wissembourg (F) und St. Germanshof (D) gehört zu meinen Lieblingsorten in der pfälzisch-elsässischen Grenzregion. Mitten in der Natur, das Wasser der Lauter fließt still Richtung Rhein, im heißen Sommer ein schattiges Plätzchen unter Bäumen, auf der Terrasse einen Cappuccino trinken, mit anderen ins Gespräch kommen. Und durch den Torbogen aus heimatlichem Sandstein in den Kräutergarten hineinlaufen und die vielfältige Schöpfung Gottes mit allen Sinnen wahrnehmen.

Auf dem Schlussstein des Torbogens wie auch über dieser ganzen Welt und unseres Lebens ein Name: JESUS CHRISTUS. Und daneben in deutscher und französischer Sprache das Bekenntnis: der Weg, die Wahrheit, das Leben; le chemin, la vérité, la vie.

„Mit Christus leben in dieser Welt!“ In zwei Predigten zu 1. Johannes 2, die ich 2017 im Netzwerk-Gottesdienst in Landau-Mörzheim gehalten habe, erfährt man, wer Christus für uns ist, in welch einer Welt und Zeit wir leben, wie Christus unser Leben durch Glauben ausstattet mit einer neuen Ausrichtung und einem neuen Ziel, welch ein Kampf aber auch um die Wahrheit geführt wird und wie Gott uns leitet und bewahrt. Christus ist über allem, aber er will in deinem Leben mit dir gehen. Wenn das schon so ist, dann freue dich daran. Falls noch nicht, bist du herzlich eingeladen, durch das Tor Jesus Christus in ein neues Leben einzutreten.

 

 

 

 

 

 

 

Diese Verteil-Broschüre eignet sich für alle, die Christ werden wollen oder ihr Leben als Kind Gottes konkret gestalten wollen.

Für 2 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich bei:

Gemeindehilfsbund  Zweigstelle Südwest

Im großen Sand 8

76889 Barbelroth

Telefon 0151-22122180

 



Pfr. Dr. Stefan Felber zu leiblicher und virtueller Gemeinschaft

„Gemeinschaft der Heiligen“? Theologische Thesen zur Corona-Krise


Predigt von Pfarrer Winrich Scheffbuch

Er macht meine Finsternis Licht


Neuer AUFBRUCH erschienen

Viele neue Artikel und manches, wo sonst nirgends zu lesen ist, steht in der Ausgabe November 2020.

Die Zeitschrift kann in der Geschäftsstelle des GHB bestellt werden.

Oder hier downloaden bzw. online lesen.


Bilanz und Aufbruch anhand der Kirchenverfassung

In Sorge um unsere Pfälzische Landeskirche

Im Vorfeld zur Wahl eines neuen Kirchenpräsidenten möchten sechs Pfarrer mit einem Blick in die Kirchenverfassung einen über diesen Tag hinaus nachhaltigen Beitrag für die Zukunft unserer Landeskirche leisten.

Die Namen der Autoren und die Kontaktadresse stehen in der Broschüre, die auch in gedruckter Form zahlreich bestellt werden kann.


Lebst Du wirklich? - Gemeindehilfsbund TV

Sieben evangelistische Vorträge von Pastor Olaf Latzel

In jeweils 20 Minuten sieben wichtige Fragen klären ...


... weitere aktuelle Informationen stehen unter AKTUELLES