Gottesdienste
Gottesdienste
Publikationen
Publikationen
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Themen
Themen


Neuer Artikel von Dr. Friedemann Lux

Gesundheit, Gottvertrauen, Gemeinschaft, Gehorsam -                                  eine Corona-Zwischenbilanz

Wieder fordert uns Friedemann Lux heraus, die Geschehnisse um COVID-19 von der Heiligen Schrift her zu bedenken, zu beurteilen und die entsprechenden Folgerungen daraus zu ziehen. Diesen Fragen kann sich kein Christ und keine Kirchengemeinde entziehen. Wir sind gespannt auf Rückmeldungen, gerne per Mail oder als Gästebucheintrag.

Weitere Texte zur Corona-Krise finden Sie hier.


Zensur und "Cancel Culture" bedrohen immer mehr die freie Meinungsäußerung und freie Gesellschaft

Birgit Kelle entlarvt den Irrsinn der Genderbewegung und wird "gelöscht"

In ihrem neusten Buch "Noch Normal? Das lässt sich gendern!" kritisiert die Journalistin Birgit Kelle die Gender-bewegung. Ein Interview mit ihr über das Thema "Trans-Babies und Pubertätsblocker", veröffentlicht im Podcast "indubio", wurde nun vom Audio-Streaming-Dienst Spotify gelöscht.

Einen Bericht über diesen Vorgang ist nachzulesen im Pro Medienmagazin.

Auf YouTube kann man das Interview weiterhin anhören, in dem deutlich wird, wie durch die Genderbewegung die Schöpfungsordnung Gottes zerstört werden soll, was zum Leiden des Menschen führt und zur Verhöhnung Gottes.


Predigt von Ulrich J. Hauck zu Markus 8, 1-9

Kann man Erntedank in Zeiten von Corona feiern?




Bilanz und Aufbruch anhand der Kirchenverfassung

In Sorge um unsere Pfälzische Landeskirche

Im Vorfeld zur Wahl eines neuen Kirchenpräsidenten möchten sechs Pfarrer mit einem Blick in die Kirchenverfassung einen über diesen Tag hinaus nachhaltigen Beitrag für die Zukunft unserer Landeskirche leisten.

Die Namen der Autoren und die Kontaktadresse stehen in der Broschüre, die auch in gedruckter Form zahlreich bestellt werden kann.


Bibelvortrag von Prediger Johann Hesse bei Hoffnungsland e.V. (Pfalz) am 29.8.2020

Sterben - Tod - Auferstehung - Ewiges Leben. Was sagt die Bibel dazu?


Sorge um den geistlichen Zustand der Kirche - wegweisende Vorschläge

Uwe Holmer schreibt offenen Brief an den Ratsvorsitzenden der EKD

Uwe Holmer ist ein deutscher Theologe, Pfarrer und Autor. Bekannt wurde er 1989/1990, als er Erich Honecker bei sich aufnahm. Vom 30. Januar bis zum 3. April 1990 gewährte er Margot und Erich Honecker Asyl in seinem Haus.

Hier den "offenen Brief" öffnen.


Rezension zu: Martin Grabe, Homosexualität und christlicher Glaube: ein Beziehungsdrama

Jürgen Thielmann (Siegen) stellt das Buch von Martin Grabe vor und zeigt zugleich die Schwachstellen auf.

Zur weiteren Prüfung und theologischen Vertiefung der Artikel von Dr. Gerrit Hohage (Hemsbach):

Sagt die Bibel etwas zu heutiger Homosexualität?


Die Krise der Kirche und ihre falschen Konzepte

Vielfältige Kritik am EKD-Zukunftspapier "Kirche auf gutem Grund - Elf Leitsätze für eine aufgeschlossene Kirche"

Offener Brief zu den "Elf Leitsätzen" des "Zukunftstams der EKD" von Pfarrer Dr. Hans-Gerd Krabbe, nachzulesen auf der Homepage des Gemeindenetzwerkes .

 

Der frühere Generalsuperintendent in Cottbus, der reformierte Theologieprofessor Rolf Wischnath (Gütersloh) ist überzeugt, in dem EKD-Zukunftspapier finden sich viele sprachliche, sachliche und gedankliche Defizite. Vor allem fehlt die theologische Reflexion. Bericht zum Nachlesen.


Gnadauer Gemeinschaftsverband für homosexuelle Ehe

Das Versteckspiel ist zu Ende - was nun?

Nachdem die Landeskirchen sich bereits von dem fast 2000-jährigen weltweiten christlichen Konsens losgesagt hatten, ist nun der Gnadauer Gemeinschaftsverband gefolgt und betrachtet Homosexualität nicht mehr als Sünde, sondern als Schöpfungsvariante Gottes. Der Ärztliche Direktor der christlichen Klinik Hohe Mark, Martin Grabe, fordert in seinem Buch „Homosexualität und christlicher Glaube: ein Beziehungsdrama“: „Homosexuelle Christen dürfen ebenso wie heterosexuelle Christen eine verbindliche, treue Ehe unter dem Segen Gottes und der Gemeinde eingehen und sind in der Gemeinde in jeder Hinsicht willkommen.“ Diese Position hat der scheidende Präses des Gnadauer Gemeinschafts-verbandes Dr. Michael Diener positiv gewürdigt.

 

Doch damit wird das Zeugnis der Heiligen Schrift missachtet und die reformatorische Grundlage "allein die Heilige Schrift" als Grundlage des Glaubens verlassen. Pfarrer Ulrich Parzany hat dazu einen treffenden Kommentar geschrieben: "Das Versteckspiel ist zu Ende - was nun?"

 

Das schriftwidrige Verhalten Gnadau's hat Konsequenzen im ganzen evangelikalen Bereich, in den regionalen Gemeinschaftsverbänden und bis hinein in jede einzelne Stadtmission, die sich gegen Gnadau bekennen muss, um diesen Beschluss nicht mitzutragen und zu unterstützen.

Wir befinden uns an einer Zeitenwende und die "Tabubrecher" werden keine Ruhe geben. Unter dem Begriff der "sexuellen Vielfalt" werden bereits schon polyamore Beziehungen u.v.a.m. gefordert. Näheres dazu in dem Artikel von Dr. Markus Till "Mein Traum geht in die Verlängerung".

 

Zwei mahnend-wegweisende Schriftworte - auch für unsere Zeit, in der die Sünde immer weiter ausreift ...

 

Galater 1, 6ff:

Mich wundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi, zu einem andern Evangelium, obwohl es doch kein andres gibt. Es gibt nur einige, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren. Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht.

 

2. Timotheus 3, 14ff:

Du aber bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist; du weißt ja, von wem du gelernt hast und dass du von Kind auf die Heilige Schrift kennst, die dich unterweisen kann zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus. Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.

 


Lebst Du wirklich? - Gemeindehilfsbund TV

Sieben evangelistische Vorträge von Pastor Olaf Latzel

In jeweils 20 Minuten sieben wichtige Fragen klären ...


... weitere aktuelle Informationen stehen unter AKTUELLES