Gottesdienste
Gottesdienste
Publikationen
Publikationen
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Themen
Themen


Die Stellungnahme der Grace Community Church zum Versammlungsverbot der Kirchen in Kalifornien

Christus ist das Haupt der Kirche, nicht Cäsar

Der bekannte Pastor Dr. John McArthur hat gemeinsam mit den Ältesten der Grace Community Church eine Stellung-nahme zum Versammlungsverbot der Kirchen verfasst, die für uns alle wegweisend ist, auch wenn in Kalifornien manches anders ist als bei uns.

In der Zwischenzeit hat man der GCC angedroht den Strom abzuschalten, und bald danach das Wasser, um kirchliche Versammlungen unmöglich zu machen, falls sich die Kirche nicht den Sperren beugt. (siehe twitter posts bei GCC’s Pastor Phil Johnson)
Hier kann man die Grace Community Church und Pastor Dr. MacArthur unterstützen (Unterschriftensammlung):
https://www.gracechurch.org/forms/786


Gnadauer Gemeinschaftsverband für homosexuelle Ehe

Das Versteckspiel ist zu Ende - was nun?

Nachdem die Landeskirchen sich bereits von dem fast 2000-jährigen weltweiten christlichen Konsens losgesagt hatten, ist nun der Gnadauer Gemeinschaftsverband gefolgt und betrachtet Homosexualität nicht mehr als Sünde, sondern als Schöpfungsvariante Gottes. Der Ärztliche Direktor der christlichen Klinik Hohe Mark, Martin Grabe, fordert in seinem Buch „Homosexualität und christlicher Glaube: ein Beziehungsdrama“: „Homosexuelle Christen dürfen ebenso wie heterosexuelle Christen eine verbindliche, treue Ehe unter dem Segen Gottes und der Gemeinde eingehen und sind in der Gemeinde in jeder Hinsicht willkommen.“ Diese Position hat der scheidende Präses des Gnadauer Gemeinschafts-verbandes Dr. Michael Diener positiv gewürdigt.

 

Doch damit wird das Zeugnis der Heiligen Schrift missachtet und die reformatorische Grundlage "allein die Heilige Schrift" als Grundlage des Glaubens verlassen. Pfarrer Ulrich Parzany hat dazu einen treffenden Kommentar geschrieben: "Das Versteckspiel ist zu Ende - was nun?"

 

Das schriftwidrige Verhalten Gnadau's hat Konsequenzen im ganzen evangelikalen Bereich, in den regionalen Gemeinschaftsverbänden und bis hinein in jede einzelne Stadtmission, die sich gegen Gnadau bekennen muss, um diesen Beschluss nicht mitzutragen und zu unterstützen.

Wir befinden uns an einer Zeitenwende und die "Tabubrecher" werden keine Ruhe geben. Unter dem Begriff der "sexuellen Vielfalt" werden bereits schon polyamore Beziehungen u.v.a.m. gefordert. Näheres dazu in dem Artikel von Dr. Markus Till "Mein Traum geht in die Verlängerung".

 

Zwei mahnend-wegweisende Schriftworte - auch für unsere Zeit, in der die Sünde immer weiter ausreift ...

 

Galater 1, 6ff:

Mich wundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi, zu einem andern Evangelium, obwohl es doch kein andres gibt. Es gibt nur einige, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren. Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht.

 

2. Timotheus 3, 14ff:

Du aber bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist; du weißt ja, von wem du gelernt hast und dass du von Kind auf die Heilige Schrift kennst, die dich unterweisen kann zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus. Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.

 


Neue Ausgabe des "Aufbruch" erschienen

Viele interessante Themen und Infos im Juli-Heft.

Alle Mitglieder des GHB und des NbC-Pfalz bekommen das Heft kostenfrei zugeschickt.


Christliche Herausforderungen in Zeiten von Corona

Gott mehr gehorchen als den Menschen: Zwei Beispiele aus dem Buch Daniel

Wir wissen nicht, wie in dem Verhältnis zwischen Staat und Kirche die Dinge sich in unserem Land weiterentwicklen werden. ... Wir brauchen wieder Menschen wie die drei Männer im Feuerofen und Daniel in der Löwengrube. ... Die Zeit des Wohlfühlchristentums ist unweigerlich vorbei ...

Dr. Friedemann Lux fordert uns alle heraus, Gottes Wort treu zu bleiben und den Glauben zu bekennen.

Wussten Sie übrigens, dass auf Antrag eines muslimischen Vereins mit 1.300 Mitgliedern das Bundesverfassungs-gericht am 29. April zugunsten des Ramadan das Verbot von „gottesdienstlichen Versammlungen in Kirchen, Moscheen und Synagogen … vorläufig außer Vollzug gesetzt“ hatte?  In einem Kommentar schreibt Pastor Dr. Wolfgang Nestvogel: "Wir müssen uns neu fragen, was uns Gottesdienst, Versammlungsfreiheit und auch Grundgesetz wert sind! ... „Hirten“, die ihre Herde ruhigen Gewissens auf unbestimmte Zeit in der Wüste stehen lassen, sind Mietlinge. ... Wo, wenn nicht beim Recht auf Gottesdienst, wären wir Christen da gefordert!"


Nachfolge von Pastor Joachim Cochlovius geregelt

Stefan Felber als neuer Leiter des Gemeindehilfsbundes berufen

Am 19. Juni 2020 wurde Pfarrer Dr. Stefan Felber vom Bruderrat des Gemeindehilfsbundes einstimmig zum neuen Leiter des Gemeindehilfsbundes berufen. Am 20. Juni stellte er sich zusammen mit seiner Frau Ulrike der Mitglieder- und Freundesversammlung des Gemeindehilfsbundes in der Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen vor. Felber studierte Evangelische Theologie und wurde mit einer Arbeit über […]

zum Weiterlesen auf www.gemeindenetzwerk.de


Lesenswert das aktuell erschienene Buch von

Dr. Stefan Felber:

Das Gesetz der Freiheit. Elf Predigten zu den Zehn Geboten, 2020, 172 S.

Ein Klick auf das Bild führt zu einem PDF mit Cover, Inhalt und Vorwort.



Predigt Trinitatis von Pfarrer Ulrich J. Hauck zu 4. Mose 6, 22-27

An Gottes Segen ist alles gelegen!


NbC-Profilkonferenz 2019

Die Menschenwürde gilt von Beginn an

Bei einer Abtreibung wird immer ein Konflikt mit Gewalt gelöst, obwohl ein gesellschaftlicher Konsens darüber besteht, Konflikte stets gewaltfrei zu lösen. Das sagte der Theologe Prof. Christoph Raedel (Gießen) am 26. Oktober bei der 16. Profiltagung des „Netzwerks bekennender Christen – Pfalz“ (NbC) im Diakonissen-Mutterhaus Neustadt-Lachen vor 85 Zuhörern.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht!

"Das christliche Menschenbild schützt Leben. Seine aktuellen Gefährdungen."

Dr. Michael Kiworr:

"Die faszinierendsten 9 Monate -
die gefährlichsten 9 Monate:

Spannungsfeld zwischen freudiger Erwartung, Diagnostik, Selektion"

Predigt zu Psalm 8: "Wer bist du, Mensch, dass Gott an dich denkt?"


v.l.n.r. Pfarrer Traugott Oerther, Prof. Dr. Christoph Raedel, Dr. Michael Kiworr, Pfarrer Ulrich J. Hauck, Prof. Dr. Helmut Meder


Lebst Du wirklich? - Gemeindehilfsbund TV

Sieben evangelistische Vorträge von Pastor Olaf Latzel

In jeweils 20 Minuten sieben wichtige Fragen klären ...


... weitere aktuelle Informationen stehen unter AKTUELLES